Amper-Rikscha

Amper-Rikscha

Mit der Amper-Rikscha möchten wir es den Bewohner:innen von Seniorenheimen ermöglichen, ihre früheren Lieblingsplätze oder das alte Wohnviertel nochmal zu besuchen oder sich einfach nur den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen und dabei etwas zu ratschen.

Die E-Rikscha haben der Sighart Fonds für Senioren der Bürgerstiftung und die Hans Kiener Stiftung finanziert. Stationiert ist sie im Theresianum und bedient von dort aus in erster Linie die Seniorenheime in Fürstenfeldbruck.

Eine zweite Rikscha für die Seniorenheime in Gröbenzell, Eichenau und Olching wäre schön, denn die erste Rikscha ist in Fürstenfeldbruck/Emmering fast täglich unterwegs und ihr Radius ist begrenzt.

Sie möchten helfen, eine 2. Rikscha zu finanzieren?