Klima- und Umweltpreis der Bürgerstiftung startet

Image

In Zeiten von Krieg und während wir uns alle um Geflüchtete kümmern, einen Klima- und Umweltpreis auszuschreiben, scheint im Moment fast wie aus einer anderen Welt. Dennoch –  es war noch nie so dringend wie jetzt, sich auf den Weg zu machen, um Energie zu sparen, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzubringen und kreative Initiativen zugunsten des Klimas und der Umwelt umzusetzen. Aus diesem Grund wird sich die Bürgerstiftung künftig verstärkt auch in diesem Bereich engagieren.

Mit dem Klima- und Umweltpreis der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck möchten wir die vielen großartigen Initiativen, die es in unserer Region gibt, sichtbar machen, untereinander vernetzen und in andere Kommunen übertragen. Preisgekrönte Projekte werden wir weiter begleiten und unterstützen – sei es mit Ehrenamtlichen, mit Kontakten oder mit finanziellen Mitteln.

Bis 15. Mai 2022 (verlängerter Bewerbungszeitraum – ursprünglich 30.04.2022) können sich Initiativen, Vereine, Institutionen und Einzelpersonen für den Preis bewerben. Von einer Jury werden herausragende Projekte im Klima- und Umweltbereich ausgewählt. Bewertungskriterien sind neben Umweltwirkung und Nachhaltigkeit, der Modellcharakter, die Originalität des Projekts und die Bürgerbeteiligung. Das Preisgeld (insgesamt 4.000 €) kann auf mehrere Preisträger verteilt werden.

Die Ausschreibungsbestimmungen finden Sie hier.

Den Bewerbungsbogen finden Sie hier.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Partnern, der Sparkasse für die finanzielle Unterstützung und der SZ Fürstenfeldbruck für die Unterstützung als Medienpartner des Klima- und Umweltpreises der Bürgerstiftung. Die SZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 26.03.22 über den Preis (Link).

Wir freuen uns auf viele interessante Bewerbungen und die Preisverleihung Anfang Juni.